Donnerstag, 27. September 2012

Bye Bye Schule...Welcome Praktikum!

Hey alle zusammen,

ich wollte euch nur kurz erzählen, dass ich ab Oktober nicht mehr zur Schule gehe, sondern für ein Jahr ein Praktikum mache und dann mein Fachabitur habe, womit ich an einer Fachhochschule, kurz FHH, studieren kann.


Ich wünsche euch allen eine gute Nacht und süße Träume.

XOXO

Dienstag, 25. September 2012

Ein kleines Gedicht...

...welches ich selbst geschrieben habe:

Durch Dick und Dünn

Du bist immer für mich da,
egal wie es mir geht.
Mit dir kann ich über alles reden.

Du baust mich immer wieder auf,
egal ob ich traurig oder wütend bin.

Du unterstützt mich,
egal, was passiert.
Dir vertraue ich blind,
denn du bist bei mir.

Gute Nacht. Schlaft schön.

XOXO

Erste Große Liebe...

Hey alle zusammen,

ich bin heute seit genau 18 Monaten Single und denke deswegen schon den ganze Tag an ihn...meine erste große Liebe.
Er war meine erste große Liebe und es ist völlig klar, das ich ihn nie ganz vergessen kann...
Kurz nachdem wir zusammengekommen sind, hat er mir diesen Link geschickt: http://www.youtube.com/watch?v=-xq5raC6D78
Auch wenn wir seit 18 Monaten nicht mehr zusammen sind, denke ich oft an ihn und hör mir dieses Lied auch soo oft an, einfach nur um unsere schöne gemeinsame Zeit und die daran gebundenen Erinnerungen immer wieder aufrufe...

XOXO

Das Leben...

...ist kompliziert,
...hat jeden Tag eine neue Überraschung parat,
...ist manchmal sehr anstrengend,
...hat seine Schattenseiten,
...aber auch seine schönen Seiten,
...ist bei jedem Menschen anders, und doch irgendwie gleich,
...ist wie es ist,
...ist das wunderbarste Geschenk auf der Welt.

Montag, 24. September 2012

Shades of Grey - Hörbuch auf Youtube

Hey alle zusammen,

Durch meine Schwester bin ich auf eine Youtuberin gekommen, welche Shades of Grey Band 1 als Hörbuch vorliest. Sie hat zur Zeit 12 Kapitel vorgelesen und ich kann sie euch nur empfehlen.
Ihr Name ist Lydia und sie kann dieses Buch soo super gut vorlesen und die Stimmen für jede einzelne Figur verändern. Der Wahnsinn.
Gebt einfach mal bei Youtube Lydia Schwarz ein und lasst euch von ihr in eine zauberhafte Welt der Anastasia Steele entführen.


XOXO

Sonntag, 23. September 2012

Blogvorstellung

Hey alle zusammen,

ich hatte gerade mal Lust einen Blog vor zustellen und zwar den Blog einer sehr guten Freundin von mir.
Ihren Blog könnt ihr euch hier http://mkeinezeit.blogspot.de/ angucken.
Die Bloggerin heißt Inka und kann super gut fotografieren und hat auch ein Gespür für tolle Fotos. Weiterhin kann sie super gute Geschichten schreiben und zieht einen damit in eine ganz andere Welt.
Ich kann sie euch allen nur empfehlen.
Also schaut einfach mal bei ihrem Blog vorbei. Es lohnt sich und sie ist es auf jeden Fall Wert.

XOXO

Samstag, 22. September 2012

Glaube

Hey alle zusammen,

heute gibt es nur einen kleinen Post, da ich eine Andacht für eine Konfirmandenfreizeit vorbereite, mit dem Thema Gott.
Für diese Andacht habe ich einen kleinen Text heraus gesucht, welchen ich euch nicht vorenthalten möchte:

Genug
von Anja-Sabine Naegeli


Die Last des Tages annehmen,
sich geduldig beugen.
Nicht wissen müssen, ob die Kraft noch ausreicht
für morgen.
Den heutigen Tag bestehen.
Das ist genug.

Die Last des Tages annehmen.
Nicht, weil sie tragbar ist,
nicht, weil du stark genug bist,
nicht weil kein Fluchtweg offen steht.

Die Last des Tages annehmen,
weil einer da ist,
der zu dir sagt:
„Ich stärke dich.“


XOXO


Montag, 17. September 2012

Musik

Hey alle zusammen,

ich habe mir neulich 2 neue CD`s gekauft und wollte sie euch nicht vorenthalten.
Beide sind von Simple Plan, meiner neuen Lieblingsband zur Zeit.
Das eine Album heißt: Still Not Getting Any... und hat meine Lieblingslieder "Welcome to my Life" und "Untitled".
Das zweite Album: No Pads, No Helmets...Just Balls und hat mein absolutes Lieblingslied "Perfect" drauf.
Was hört ihr so für Musik? Kauft ihr euch CD`s oder downloaded ihr Musik?

XOXO

Freitag, 14. September 2012

2 Songs, die mir im Moment sehr wichtig sind.

Hey alle zusammen,

Johannes Oerding singt in seinem Lied: "Lieber zu Zweit" davon, dass das Leben zu Zweit viel mehr Sinn macht und es ein schönes Gefühl ist, zu wissen, da ist jemand der auf mich zu Hause wartet oder der was mit mir zusammen unternimmt. Man weiß, man wird geliebt und so respektiert wie man ist und muss sich nicht verstellen.
Damit hat er vollkommen Recht. ich selbst bin seit einem Jahr, 5 Monaten und 15 Tagen Singel und es ist kein schönes Gefühl alleine zu sein.
Man macht sich oft Gedanken darüber, ob man hübsch genug ist, ob man weiblich genug aussieht und und und.
Das führt dazu, dass man sich wenn man jemanden kennen lernt verstellt um sich nicht peinlich zu verhalten und seine Chancen zu vergeben.
Da ich gerade bei Songtexten bin fällt mir ein Lied von Tiemo Hauer ein. In "Zum Abschied" geht es darum, das die Zeit zwar alle Wunden heilen soll, er jedoch nicht weiß wann die Zeit gekommen ist.
Solange er auf die Zeit wartet redet er über seinen Traum, seine große Liebe wiederzusehen. Er würde alles dafür geben, den Tag und die Nacht so zu verbringen, wie ihr erstes Treffen und ihre erste Nacht abgelaufen ist. Weiterhin möchte er das Gefühl haben zu einem Leben dazu zugehören.
Auch mir ist das, worüber Tiemo Hauer spricht sehr bekannt, da ich nach der Trennung meiner großen Liebe fast ein Jahr lang ihm hinterher getrauert habe.
Doch wie das so ist mit der großen Liebe versucht man halt alles um diese Beziehung zu erhalten, auch wenn sie nicht mehr zu erhalten ist.

XOXO

Sonntag, 9. September 2012

Lebensmotto

Hey alle zusammen,

ich habe so neulich in mich hineingegrübelt und bin auf mein Lebensmotto:"Eins kann mir keiner, eins kann mir keiner, eins kann mir keiner nehmen und das ist die pure Lust am Leben!" gestoßen, was ich seit dem 25. März 2011 habe. Jetzt wundert ihr euch bestimmt, warum ausgerechnet seit dem Tag. Das hat einen guten Grund. An dem Tag hat meine erste große Liebe mit mir Schluss gemacht und es war, als würde meine Welt auseinander brechen.
Ich war fertig mit der Welt und wollte niemanden sehen. Doch ich habe dann zu mir selbst gesagt: So kann das nicht weiter gehen und bin durch Zufall auf das Lieb gestoßen und seitdem ist es mein Lebensmotto.
Es hat mir schon in vielen Situationen wie z.B. in der Schule, Streit mit wichtigen Freunden, zu wenig Selbstbewusstsein etc. geholfen eine Lösung zu suchen anstatt alles aufzugeben und wegzuschmeißen.
Habt ihr auch ein Lebensmotto? Dann schreibt mir wie euer Lebensmotto lautet und wieso gerade dieses euer Lebensmotto ist.

XOXO


Dienstag, 4. September 2012

Immer wieder tauchen Probleme auf...

Hey alle zusammen,

ich glaube jeder kennt es, wenn man Gefühle für jemanden hatte, die nicht erwidert wurden sind? Damit habe ich mich letztes Jahr ein Zeit lang rumgeschlagen und war froh, als ich darüber hinweg gekommen bin. Mit dem Jungen bin ich seitdem sehr gut befreundet und wir verstehen uns super. Doch jetzt kommt er wieder angekrochen und ich habe erfahren, das er noch auf mich steht.
Das war ein Schock für mich, da er ein guter Freund ist, den ich auf keine Fall verlieren will...jetzt liege ich nachts wach und mache mir Gedanken darüber...
Als ich in den Ferien aufgeräumt habe, habe ich Zettel gefunden, wo ich meine Gedanken aufgeschrieben habe, als meine Gefühle für ihn ganz frisch waren und worüber ich mir sonst noch so Gedanken gemacht habe...

Alles so schwer, weiß nicht was ich denken soll...so viele Gedanken schwirren durch meinen Kopf...Verzweifelt...Traurig...aber irgendwie glücklich...
Sonne wärmt mich von außen..innen ist vieles kalt und leer...
Ich sehne mich nach dir, trotzdem habe ich Angst vor deinen Worten...
Würde dich gerne wiedersehen, Angst vor dem Ungewissen ist groß...
Bei dir fühle ich mich frei und gut...
Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wenn ich mit dir zusammen bin, es ist ein tolles Gefühl.
Brennende Sonne in meinem Gesicht, ein brennen wie, wenn meine Tränen fließen...
Nachdenken...
Alle wirken glücklich, alle wirken froh...schönes Herbstwetter, wo ich auch glücklich sein könnte,doch mein Herz ist kalt wie Eis...
Das beruhigende Rauschen der Blätter an den Bäumen und das Wasser der Springbrunnen beunruhigen mich...
Was soll ich nur tun?
eine freundin von mir sagte, das man vom nachdenken falten bekommt...egal..ich will wieder glücklich sein, lächeln können und es auch so meinen und es nicht nur zu tun, um nicht zu weinen...mit dir hand in hand, bei sonnenschein im herbst durch parks gehen und dem rauschen des flusses lauschen...zurzeit nur ein traum, wird er irgendwann mal wirklichkeit?Rote, gelbe, grüne und braune bätter...rot, wie das herz und sein schmerz...gelb, wie die strahlende sonne...grün, wie der satte rasen...braun, wie die leere in meinem körper...der blaue mit wolken versehene himmel, ist er auch bei dir?was ich über uns denke?..ich will dir, nur dich...ich denke über soo vieles nach...viel gutes und schlechtes...über mein einerseits schönes und andererseits trauriges leben...über meine familie, die schon soviel zusammen durchgemacht hat...über meine guten, wirklichen freunde, welche immer für mich da sind, mich verstehen und mich immer unterstützen,egal bei was...über meine "freunde", welche mir zuhören, wenn sie mal gerade zeit haben...über die zukunft...werde ich das abitur schaffen oder vorher abbrechen, weil ich nicht die kraft und den wille dafür habe...darüber, was ich mal machen möchte...auf jedenfall eine ausbildung, aber was und in welche richtung...über all die geschehnisse auf der erde...werde ich jemals eine weg finden, um alles, was ich bereits erlebt habe zu verarbeiten und wenn ja, mit wem werde ich den weg gehen? mit dir, mit meinen wahren freunden oder alleine?wind weht durch meine haare, wie ein sturm der gefühle kommt der wind unaufhaltsam näher...wie wird es sein, wenn inka(meine beste freundin) umzieht....werden wir trotz der entfernung beste freunde bleiben, oder werden wir den konkatk verlieren?...es ist alles so schwer....ich will kämpfen könne...für die guten sachen im leben, für die es sich zu leben lohnt...also freunde, eine feste beziehung, die familie, die zukunft...will die traurigen zeiten nicht vergesse, aber verdrängen um endlich ein schönes leben führen zu können...will mutiger werden, um mich mal gegen andere durchsetzten zu können und ihnen meine meinung sagen....werde ich es schaffen oder werde ich aus ansgt vor der ausgrenzung meinen mund halten und alles in mich hineinfressen?...werde ich womölich das versprechen brechen, was ich einigen gegeben habe?....es geht alles so schnell....erst gestern wurde ich eingeschult und heute bin ich schon in der oberstufe, das heißt das ich mich langsam aber sicher auf das abitur vorbereiten muss..zudem muss ich anfangen mr ernsthafte gedanken über meine zukunft zu machen...aber bin ich schon bereit, meine kindheit und jugend aufzugeben um in das berufsleben und erwachsen sein einzusteigen?...ich weiß doch noch nichtmal, was ich später werden möchte...oft versuche ich im hier und jetzt zu leben, doch meistens denke ich dann immer an den scheiß der vergangenheit und wie meine leben weiter geht..fragen über fragen und keine antworten in sicht....es gibt tage, da schaffe ich es tatsächlich im hier und jetzt zu leben...leider gibt es davon viel zu wenige...ein tag war, als hanna und anni(zwei gute Freundinnen von mir) das erste mal in der juki waren und dann mit inka bei mir übernachtet haben...ein anderer tag, war der sonntag, an dem du extra für mich nach bs gekommen bist...an dem tag habe ich mir keine gedanken über die zukunft gedacht, sondern wolte einfach nur, das die zeit mit dir nicht zuende geht...du hast mir zugehört, mich verstanden als ich dir von meinem opa erzählt habe und warst einfach nur für mich da...es war ein toller tag, den ich nicht so schnell vergessen werde...ich bekomme von vielen zu hören: mach dir nicht immer so viele sorgen/gedanken,sondern lass es auf dich zukommen...sowas macht dich selisch kaputt und das wollen wir nicht...daran erkenne ich meine waren freunde und ich bin gott wirklich dankbar dafür, das er sie mir geschenkt  hat...leider bin ich ein mensch, der sich viel zu schnell sorgen/gedanken macht und bei gedanken an die vergangenheit sehr sentimental wird und dadurch sehr schnell anfangen zu heulen....


Montag, 3. September 2012

And everything is going be alright again. Part 3

Hey alle zusammen,
ich hatte heute nach den Hausaufgaben noch Zeit etwas weiterzuschreiben. Nun seht/lest selbst.

XOXO


Nicholas war den ganzen letzten Tag in seinem Zimmer geblieben. Auch er dachte an die letzten Tage.
>>Flashback 8 Tage vorher>>Die Nacht war wunderschön. Johanna und er hatten den ganzen Abend gekuschelt und waren Arm in Arm eingeschlafen. Als jedoch Nicholas Wecker klingelte, sprang Johanna auf und lief nach Hause, da sie noch ihre Schulsachen holen musste. In der Schule, also in den Pausen und während des Unterrichtes  ging Johanna Nicholas aus dem Weg, was ihn traurig machte. Er fragte sich die ganze was er falsch gemacht hatte. Da Nicholas früher Schluss hatte, wartete er vor der Schule auf Johanna um mit ihr zu reden. Johanna kam nach dem Klingeln fast als letzte aus dem Schulgebäude und es sah fast so aus, als ob sie ihm ausweichen wollte, was allerdings nicht möglich war. Zögern kam sie auf ihm zu und drehte den Kopf weg, als er sie küssen wollte. „Was ist denn mit dir los? Du bist schon den ganzen Tag so abweisend zu mir, indem du mich nicht beachtest.“ Fragte er sichtlich wütend. „Tut mir Leid, aber meine Eltern haben mitbekommen, dass ich letzte Nacht bei dir war und wollen jetzt, dass ich mit dir Schluss mache.“ Brachte Johanna mit weinerlicher Stimme hervor. „So was lässt du dir gefallen? Es ist doch dein Leben, sie können doch nicht bestimmen, mit wem du zusammen bist.“ Nicholas wurde immer wütender. „Sie sind meine Eltern, ich kann mich ihnen nicht einfach wiedersetzten, sonst passiert was weiß ich nicht.“ Johanna konnte ihre Tränen nicht mehr zurückhalten und lies sie einfach laufen. Nicholas entschuldigte sich und nahm Johanna in den Arm. „Was meinst du, wollen wir mal mit jemandem vom Jugendamt sprechen? Meine Mutter kennt bestimmt jemanden der sich mit so was auskennt.“ Fragte er und sah sie fragend an. „ So was würdest du für mich tun?“ Johanna konnte nicht fassen, dass Nicholas dies vorschlug. „Natürlich. Ich liebe dich und möchte mit dir zusammen sein.“

Sonntag, 2. September 2012

Bye bye Sommer, Hallo Herbst und Schule.

Hey alle zusammen,

ab morgen gehts bei mir wieder mit der Schule los und ich werde nicht so regelmäßig posten können. Nebenbei suche ich noch Urlaubsfotos für euch raus, was auch seine Zeit in Anspruch nimmt.

Schlaft gut und süße Träume.

XOXO