Dienstag, 4. September 2012

Immer wieder tauchen Probleme auf...

Hey alle zusammen,

ich glaube jeder kennt es, wenn man Gefühle für jemanden hatte, die nicht erwidert wurden sind? Damit habe ich mich letztes Jahr ein Zeit lang rumgeschlagen und war froh, als ich darüber hinweg gekommen bin. Mit dem Jungen bin ich seitdem sehr gut befreundet und wir verstehen uns super. Doch jetzt kommt er wieder angekrochen und ich habe erfahren, das er noch auf mich steht.
Das war ein Schock für mich, da er ein guter Freund ist, den ich auf keine Fall verlieren will...jetzt liege ich nachts wach und mache mir Gedanken darüber...
Als ich in den Ferien aufgeräumt habe, habe ich Zettel gefunden, wo ich meine Gedanken aufgeschrieben habe, als meine Gefühle für ihn ganz frisch waren und worüber ich mir sonst noch so Gedanken gemacht habe...

Alles so schwer, weiß nicht was ich denken soll...so viele Gedanken schwirren durch meinen Kopf...Verzweifelt...Traurig...aber irgendwie glücklich...
Sonne wärmt mich von außen..innen ist vieles kalt und leer...
Ich sehne mich nach dir, trotzdem habe ich Angst vor deinen Worten...
Würde dich gerne wiedersehen, Angst vor dem Ungewissen ist groß...
Bei dir fühle ich mich frei und gut...
Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wenn ich mit dir zusammen bin, es ist ein tolles Gefühl.
Brennende Sonne in meinem Gesicht, ein brennen wie, wenn meine Tränen fließen...
Nachdenken...
Alle wirken glücklich, alle wirken froh...schönes Herbstwetter, wo ich auch glücklich sein könnte,doch mein Herz ist kalt wie Eis...
Das beruhigende Rauschen der Blätter an den Bäumen und das Wasser der Springbrunnen beunruhigen mich...
Was soll ich nur tun?
eine freundin von mir sagte, das man vom nachdenken falten bekommt...egal..ich will wieder glücklich sein, lächeln können und es auch so meinen und es nicht nur zu tun, um nicht zu weinen...mit dir hand in hand, bei sonnenschein im herbst durch parks gehen und dem rauschen des flusses lauschen...zurzeit nur ein traum, wird er irgendwann mal wirklichkeit?Rote, gelbe, grüne und braune bätter...rot, wie das herz und sein schmerz...gelb, wie die strahlende sonne...grün, wie der satte rasen...braun, wie die leere in meinem körper...der blaue mit wolken versehene himmel, ist er auch bei dir?was ich über uns denke?..ich will dir, nur dich...ich denke über soo vieles nach...viel gutes und schlechtes...über mein einerseits schönes und andererseits trauriges leben...über meine familie, die schon soviel zusammen durchgemacht hat...über meine guten, wirklichen freunde, welche immer für mich da sind, mich verstehen und mich immer unterstützen,egal bei was...über meine "freunde", welche mir zuhören, wenn sie mal gerade zeit haben...über die zukunft...werde ich das abitur schaffen oder vorher abbrechen, weil ich nicht die kraft und den wille dafür habe...darüber, was ich mal machen möchte...auf jedenfall eine ausbildung, aber was und in welche richtung...über all die geschehnisse auf der erde...werde ich jemals eine weg finden, um alles, was ich bereits erlebt habe zu verarbeiten und wenn ja, mit wem werde ich den weg gehen? mit dir, mit meinen wahren freunden oder alleine?wind weht durch meine haare, wie ein sturm der gefühle kommt der wind unaufhaltsam näher...wie wird es sein, wenn inka(meine beste freundin) umzieht....werden wir trotz der entfernung beste freunde bleiben, oder werden wir den konkatk verlieren?...es ist alles so schwer....ich will kämpfen könne...für die guten sachen im leben, für die es sich zu leben lohnt...also freunde, eine feste beziehung, die familie, die zukunft...will die traurigen zeiten nicht vergesse, aber verdrängen um endlich ein schönes leben führen zu können...will mutiger werden, um mich mal gegen andere durchsetzten zu können und ihnen meine meinung sagen....werde ich es schaffen oder werde ich aus ansgt vor der ausgrenzung meinen mund halten und alles in mich hineinfressen?...werde ich womölich das versprechen brechen, was ich einigen gegeben habe?....es geht alles so schnell....erst gestern wurde ich eingeschult und heute bin ich schon in der oberstufe, das heißt das ich mich langsam aber sicher auf das abitur vorbereiten muss..zudem muss ich anfangen mr ernsthafte gedanken über meine zukunft zu machen...aber bin ich schon bereit, meine kindheit und jugend aufzugeben um in das berufsleben und erwachsen sein einzusteigen?...ich weiß doch noch nichtmal, was ich später werden möchte...oft versuche ich im hier und jetzt zu leben, doch meistens denke ich dann immer an den scheiß der vergangenheit und wie meine leben weiter geht..fragen über fragen und keine antworten in sicht....es gibt tage, da schaffe ich es tatsächlich im hier und jetzt zu leben...leider gibt es davon viel zu wenige...ein tag war, als hanna und anni(zwei gute Freundinnen von mir) das erste mal in der juki waren und dann mit inka bei mir übernachtet haben...ein anderer tag, war der sonntag, an dem du extra für mich nach bs gekommen bist...an dem tag habe ich mir keine gedanken über die zukunft gedacht, sondern wolte einfach nur, das die zeit mit dir nicht zuende geht...du hast mir zugehört, mich verstanden als ich dir von meinem opa erzählt habe und warst einfach nur für mich da...es war ein toller tag, den ich nicht so schnell vergessen werde...ich bekomme von vielen zu hören: mach dir nicht immer so viele sorgen/gedanken,sondern lass es auf dich zukommen...sowas macht dich selisch kaputt und das wollen wir nicht...daran erkenne ich meine waren freunde und ich bin gott wirklich dankbar dafür, das er sie mir geschenkt  hat...leider bin ich ein mensch, der sich viel zu schnell sorgen/gedanken macht und bei gedanken an die vergangenheit sehr sentimental wird und dadurch sehr schnell anfangen zu heulen....


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, dass ihr es bis hier unten geschafft habt und freue mich über jedes Kommentar.
Denkt bitte daran, dass ihr euch alle nett und zuvorkommend behandelt.
Kommentare, die beleidigend sind oder nicht zum Post passen, werde ich entfernen. Desweiteren gilt dies auch für Kommentare mit der Aufforderung dem Blog zu folgen. Ich suche mir die Blogs, denen ich folge, alleine aus.
Falls ihr Fragen habt, schreibt mir eine Mail an: that.is.the.life94@gmail.com